MyMotivator - Persönliche Motivation zum Abnehmen
 

Häufige Fragen und Antworten (FAQ)

Fragen zu Hilfsmitteln

Fragen zum Programm

Fachausdrücke erklärt

Gesundes Essen / "Weniger essen" - Tipps

"Mehr Bewegung" - Tipps

Fragen zu den AGB


Fragen zu Hilfsmitteln


Benötigte Hilfsmittel: Was brauche ich um mit MyMotivator abzunehmen?

  • Eine Personenwaage: Es gehört zum MyMotivator-Programm, dass man täglich das Gewicht kontrolliert und dieses MyMotivator mitteilt. Dafür reicht eine ganz normale Waage, die das Gewicht anzeigt.
  • MyMotivator-Notizbuch (offline und online): Mit dem Notizbuch schreibst Du jeden Tag alles auf, was Du gegessen hast (=Kalorien zählen).

    Wir schicken Dir per Post ein Notizbuch für 8 Wochen zu. Gleichzeitig erhältst Du ein Login für die Online-Version (Beispiel der Online-Version). Du kannst jederzeit nach Belieben hin und her wechseln.

    Bei der Online-Version können wir direkt auf Deine Daten zugreifen. Beim Notizbuch kannst Du uns jeden Morgen ein Foto mit der Übersicht des letzten Tages per SMS schicken. Als Alternative kannst Du auch eine klassische Kalorien-App verwenden.

  • Smartphone: Um mit Dir per "SMS" zu chatten verwenden wir zurzeit die Chat-App von Telegram (www.telegram.org). Die App kann auf allen modernen Smartphones installiert werden (z.B. iPhone, Android-Phone, Windows-Phone) und ist auch auf dem PC verfügbar. Wenn Du kein Smartphone hast, so kontaktiere uns bitte und wir werden sicher eine alternative Lösung finden.

Zurück

Notizbuch: Wie muss ich das Notizbuch ausfüllen? (inkl. Online-Notizbuch)

Keine Angst, Kalorien zählen ist ganz einfach und unkompliziert!

Wir schicken Dir per Post ein Notizbuch für 8 Wochen zu. Gleichzeitig erhältst Du ein Login für die Online-Version (siehe unten). Du kannst jederzeit nach Belieben hin und her wechseln.

Das Notizbuch von MyMotivator hilft Dir, dass es möglichst einfach geht, die Kalorien zu zählen:

  • Für jeden Tag gibt es eine Seite (ein Notizbuch reicht für 8 Wochen).
  • Alles sollte aufgeschrieben werden, man kann allerdings oft viel schätzen.

Beispiel für Gewicht und Kalorien:

Beispiel für Gewicht und Kalorien
  • Gewicht morgens, kg: Hier gehört jeden Tag das aktuelle Gewicht hin. Wenn man will, dann kann man auch statt z.B. 85.5 nur 5.5 schreiben.
  • Gramm/Anzahl: Je nachdem, ob es ein Lebensmittel nach Stück oder nach Gewicht ist kann man hier den entsprechenden Wert rein schreiben.
  • Essen/Trinken: Beschreibung des Lebensmittels. Es gehen auch Sachen wie z.B. "Zmorgen", wenn man einmal die Kalorien für das Frühstück ausgerechnet hat und dann jeden Morgen das Gleiche isst.
  • Kcal pro 100g / Einh.: Hier gehören die Kalorien pro Stück oder pro 100 Gramm hin. Die Werte dazu findet man z.B. in der MyMotivator Kalorien-Liste (die Liste ist auch auf 4 Seiten vorne im Notizbuch enthalten, damit man sie immer dabei hat), im Internet oder auch auf praktisch allen Lebensmitteln aufgedruckt.
  • Kcal total: Das ist die Anzahl multipliziert mit den Kalorien pro Einheit.
  • Kcal Summe: Diese Spalte ist dazu da, laufend zusammen zu rechnen, wie viele Kalorien man total schon konsumiert hat. So behält man immer die Übersicht, wie viele Kalorien noch bis zum Tagesziel drin liegen.

Beispiel für Bewegung:

Beispiel für Bewegung
  • Minuten / Beschreibung: Jede sportliche Tätigkeit wird hier aufgeschrieben. Die Regel ist, dass alles aufgeschrieben wird, was man nicht sowieso regelmässig macht (z.B. wenn man als Hausfrau regelmässig bügelt, so sollte dies nicht noch zusätzlich aufgeschrieben werden.
  • Kcal 60 Minuten: Frage Deinen MyMotivator-Betreuer nach dem Wert pro Stunde für die entsprechende Sportart.
  • Total Kcal: Das sind die Kalorien für die gesamte sportliche Tätigkeit. Eine Alternative dazu ist, wenn man z.B. beim Joggen eine Pulsuhr hat, welche direkt einen Kalorien-Wert angibt.

Beispiel für das Online-Notizbuch (anklicken zum Ausprobieren):

Beispiel für das Online-Notizbuch

Als Alternative zum Notizbuch erhältst Du auch ein Login für die Online-Version (Beispiel der Online-Version zum Ausprobieren).

Zurück

Kalorien-Liste: Wieso ist die Kalorien-Liste von MyMotivator so kurz?
Wo finde ich mehr Lebensmittel?

Die Kalorien-Liste von MyMotivator ist dazu da, Dir einen ersten Eindruck zu verschaffen, was wie viele Kalorien hat. Wir haben die Liste bewusst kurz und einfach gehalten. Die meisten Mahlzeiten kannst Du Dir damit einfach zusammensetzen (z.B. 2 EL Öl, ein Stück Fleisch und als Beilage Pasta).

Auf sehr vielen Lebensmitteln sind die Kalorien aufgedruckt. Meistens pro 100 Gramm und zusätzlich für eine bestimmte Portionengrösse. Dann kannst Du direkt diese Zahl in das Notizbuch übertragen.

Es gibt viele weitere Quellen um die Kalorien für ein Lebensmittel zu finden, z.B.:

  • MyMotivator: Frag einfach MyMotivator per SMS nach den Kalorien oder schick ein Foto von Deiner Mahlzeit (nur möglich, wenn diese Dienstleistung im entsprechenden Abo enthalten ist).
  • Google.ch: Suche nach dem Namen des Lebensmittels zusammen mit "Kcal" oder "Kalorien" und Du findest schnell eine Antwort.
  • Fddb.info: Das ist eine riesige Datenbank mit Kalorien für viele Lebensmittel. Die Seite gibt es auch als App zum Nachschlagen.
  • Fatsecret.ch: Dies ist ein weiterer Dienst um Kalorien nachzuschlagen oder aufzuschreiben. Wenn Du möchtest, dann kannst Du die Kalorien auch komplett mit dieser App aufschreiben und wir greifen direkt auf Deinen Account zu um Deine Daten zu kontrollieren.

Zurück

MyMotivator App: Gibt es eine MyMotivator App um Kalorien aufzuschreiben?

Nein, zurzeit gibt es keine spezielle App von MyMotivator. Wir sind überzeugt, dass es trotz einer Vielzahl von Kalorienzähl-Apps am einfachsten ist, wenn man die Kalorien mit einem Stift in einem Notizbuch aufschreibt. So kann man ganz einfach seine persönlichen Bezeichnungen wählen (z.B. "Zmorgen" für das ganze Frühstück) und ganz frei und schnell Mahlzeiten schätzen. Ein wichtiger Vorteil ist auch, dass man so eher das Gefühl dafür bekommt, welche Mahlzeiten wie viele Kalorien haben und wie sich die Kalorien von Mahlzeiten zusammensetzen (z.B. überraschend viele Kalorien für Salat-Sauce).

Wenn man möchte, dann kann man auch jederzeit auf die Online-Version von unserem Notizbuch wechseln (wir senden Dir nach der Anmeldung Deine Login-Daten). Siehe oben für ein Beispiel zum Ausprobieren.

Um auch den Kunden gerecht zu werden, die eine App verwenden möchten, werden wir wahrscheinlich bald eine eigene App entwickeln. Bis es so weit ist, kann man problemlos eine App zum Kalorien zählen von einem Drittanbieter verwenden. Zurzeit empfehlen wir die App von Fatsecret.

Zurück

Andere Apps: Kann ich eine andere App verwenden um die Kalorien aufzuschreiben?

Ja, Du kannst die App von Fatsecret verwenden. Schreib uns einfach, was Dein Benutzername ist, dann können wir direkt darauf zugreifen.

Zurück

SMS-Dienst: Wieso werden SMS über Telegram verschickt? Geht es auch mit anderen Diensten?

Telegram ist ein moderner SMS-Dienst, der auf besonders vielen Plattformen verfügbar ist, unter anderem auch auf dem PC. Wenn es bei Dir nicht möglich ist, die App von Telegram zu installieren, so kannst Du gegen Aufpreis auch einen anderen Service nutzen (z.B. normale SMS und MMS, E-Mail, WhatsApp, Viber, MySMS).

Zurück

Personenwaagen: Was für eine Waage brauche ich?

Es reicht eine ganz normale Waage, die das Gewicht anzeigt. Wenn Du eine Personenwaage zu Hause hast, dann kannst Du normalerweise diese benutzen und Du brauchst nicht extra eine neue Waage zu kaufen.

Wichtig ist, dass die Waage so genau wie möglich ist. Bei unseren Tests haben wir grosse Unterschiede festgestellt. Unser Testsieger ist die Waage GRUNDTAL von IKEA für CHF 29.95.

Leider kann man diese Waage bei IKEA nicht direkt online bestellen. Für einen Preis von CHF 45.- (inkl. Porto) können wir Dir gerne eine IKEA GRUNDTAL zuschicken.

Tipps für die Benutzung einer Personenwaage:

  • Man sollte sich immer gleich wägen, also z.B. immer morgens nackt vor dem Frühstück.
  • Man sollte immer ruhig mit den ganzen Füssen auf die Mitte der Waage stehen.
  • Die Waage sollte auf einer ebenen flachen Unterlage stehen.
  • Man sollte die Waage nicht stark bewegen. Eine Waage, die zum Einschalten nur angetippt werden muss ist darum besser als eine Waage, die zum Einschalten verschoben werden muss. Dies ist ein Vorteil der IKEA GRUNDTAL (sie muss nur angetippt werden).
  • Viele Waagen merken sich das Gewicht und zeigen bei einer leichten Änderung wieder das gleiche Gewicht an. Dies kann man kontrollieren, wenn man normal auf die Waage steht, dann mit einem zusätzlichen Gewicht von 1-2 kg und dann wieder normal.
  • Wir empfehlen, jeden Morgen nur einmal auf die Waage zu stehen. Es bringt nichts jeden Tag mehrmals zu kontrollieren, wie gut die Waage ist.
  • Du solltest Dich nicht zusätzlich während dem Tag oder am Abend wägen. Dies führt nur zu Unsicherheiten. Es reicht, wenn Du Dich jeden Morgen einmal wägst.

Zurück

Küchenwaagen: Brauche ich eine Küchenwaage?

Eine Küchenwaage ist nicht unbedingt notwendig, allerdings von grossem Vorteil: Damit kann man genau bestimmen, wie schwer z.B. ein Stück Brot oder ein Teller Pasta ist. Generell gilt aber, dass man bei MyMotivator nicht auf das Gramm genau wissen muss, wie schwer ein Lebensmittel ist. Es reicht normalerweise, wenn man die Kalorien grob abschätzen kann.

Die meisten Küchenwaagen, die wir getestet haben sind sehr genau (auf 1 Gramm genau). Unterschiede gibt es vor allem im Design und der Handhabung. Ein wichtiger Faktor ist, dass die Waage nicht zu schnell ausschaltet, wenn etwas auf der Waage liegt. Eine sehr gute Waage dafür ist hier die Waage ORDNING von IKEA für CHF 19.95 (diese Waage bleibt über 2 Minuten eingeschaltet im Vergleich zu oft nur 20 Sekunden bei anderen Küchenwaagen).

Wir können Dir die Waage für einen Preis von CHF 35.- (inkl. Porto) zuschicken. Man kann die Waage auch direkt bei IKEA online bestellen.

Tipps für die Benutzung einer Küchenwaage:

  • Die "Tare"-Funktion der Waage benutzen, also z.B. einen Teller auf die Waage legen und dann die Waage "auf Null stellen".
  • Mehrere Elemente nacheinander wägen, z.B. zuerst ein Stück Brot, dann "auf Null stellen", dann den Käse auf dem Brot wägen.
  • Bei Sachen, von denen man mehrmals isst, kann es von Vorteil sein, das Lebensmittel nur am Anfang und am Schluss zu wägen. Z.B. den ganzen Käse vor dem Essen wägen und dann die Differenz zum Gewicht des Käses nach dem Essen berechnen.

Zurück


Fragen zum Programm


Regeln: Woran muss ich mich halten? Was darf ich essen?

Grundregeln:

  • Wäge Dich jeden Morgen.
  • Schreibe alles auf, was Du isst/trinkst (Kalorien zählen).
  • Schicke jeden Tag ein SMS an MyMotivator: Aktuelles Gewicht und ein Foto mit den Kalorien vom letzten Tag.

Regeln was man essen darf:

  • Prinzipiell gibt es keine Einschränkungen, was man essen darf.
  • Je gesünder und ausgewogener das Essen ist, desto besser (siehe weiter unten für gesundes Essen).
  • Eine vom Arzt verordnete Diät hat immer Vorrang.

Einhalten von Zielen:

  • MyMotivator setzt Dir ein Wochenziel für die durchschnittlichen Kalorien und für den Sport.
  • Man kann sich die Kalorien selber auf die Woche verteilen, z.B. anfangs Woche etwas weniger essen als das Ziel, damit man für das Wochenende Kalorien "gespart" hat.
  • Ziele können jederzeit mit dem MyMotivator-Betreuer per SMS diskutiert und wenn nötig angepasst werden.

Zurück

Auswertungen: Was sind typische Auswertungen von MyMotivator?

Gewicht, Kalorien und Sport werden regelmässig in übersichtlichen Standardgrafiken ausgewertet. Am Ende einer Woche schicken wir Auswertungen, welche die vergangenen Wochen miteinander vergleichen. Je nach Situation kann es weitere individuelle Auswertungen geben.

Wir versuchen jedem Kunden individuell die Auswertung zu schicken, die den Kunden am meisten motiviert. Wenn Du besonders gut bist, dann schicken wir Dir z.B. ein Ranking mit den besten Tagen.

Regelmässige Analyse-Grafiken (mehrmals wöchentlich):

  • Gewichtsgrafik: Übersicht der wichtigsten Werte (z.B. aktuelles Gewicht, Abnahme für die Woche, gesamte Abnahme, BMI), Kurven für jede Woche (man sieht sofort, wo man im Vergleich zu den Vorwochen steht und wie z.B. der Samstag im Vergleich zum letzten Samstag aussieht). Die Gewichtsgrafik ist gut ablesbar (mit einer Skala, die Sinn macht) und nicht einfach eine lange Reihe von nichtssagenden Punkten.
  • Kalorien-Grafik: Hier fassen wir die Kalorien der letzten Tage und der letzten Wochen übersichtlich in einem Balken-Diagramm zusammen. Man sieht auf einen Blick, wo man im Vergleich zum Ziel steht.

Wochenauswertung (der Start-Tag der Woche kann frei gewählt werden):

  • Abnahme pro Woche: Resultat der vergangenen Woche im Vergleich zu den Vorwochen.
  • Gewichtsgrafik pro Woche: Vereinfachte Kurve mit dem Überblick der ganzen Diät.

Individuelle Auswertungen nach Bedarf:

  • Theoretische Abnahme nach Tagen und Wochen.
  • Entwicklung von "schlimmen Tagen".
  • Ranking mit den besten/schlechtesten Tagen und Wochen.
  • Individuelle Auswertung als Antwort auf eine Frage.

Zurück

Kalorien aufschreiben: Wie genau muss ich die Kalorien aufschreiben?

Man sollte alles was gegessen/getrunken wird aufschreiben. MyMotivator sollte aber auch Spass machen und nicht zu kompliziert werden. Man muss nicht jedes Lebensmittel akribisch auf das Gramm genau aufschreiben und auf die Kalorie genau ausrechnen. Jeder Kunde soll die Kalorien so aufschreiben, wie es individuell am einfachsten geht. Man bekommt schnell das Gefühl für die Kalorien und wird sehr gut beim Abschätzen von Kalorien.

Zurück

Schlimme Tage: Was passiert, wenn ich einmal ganz viel esse?

Es sollte natürlich nicht zu oft vorkommen, dass man während der Diät viel zu viel isst. Eine wichtige Regel bei MyMotivator ist aber auch, dass man sich die Kalorien für die Woche einteilen kann. Wenn man die ganze Woche etwas weniger isst, dann kann man es sich auch leisten, am Wochenende etwas mehr zu essen.

Wir definieren eine Schwelle für einen "schlimmen Tag" (z.B. 90% von dem normalen täglichen Energiebedarf ohne Diät). Wenn es plötzlich zu viele "schlimme Tage" gibt, dann können wir Dich warnen und Dir eine Analysegrafik schicken, wo man sieht, wie sich die "schlimmen Tage" entwickeln.

Zurück

Ferien: Ich gehe in die Ferien und habe keine Waage - was passiert?

Es ist überhaupt kein Problem, wenn es mal vorkommt, dass Gewichtsdaten fehlen, weil man an einem Ort ist, an dem es keine Waage gibt. Das kann z.B. nur an einem Wochenende sein oder gleich für die ganzen Ferien.

Bei nur wenigen fehlenden Tagen schätzen wir das Gewicht als Durchschnitt von den Tagen davor und danach. Bei längerer Zeit ohne Gewicht wird einfach das letzte Gewicht übernommen.

Zurück

Mögliche Fragen: Was kann ich MyMotivator alles für Fragen stellen?

Prinzipiell kannst Du MyMotivator alles fragen, was mit der Diät im Zusammenhang steht, z.B.:

  • Wieso nehme ich nicht ab?
  • Wie viele Kalorien hat das Mittagessen (mit angehängtem Bild).
  • War der letzte Tag ein neuer Rekord?
  • Wie lange muss ich Sport machen, damit ich einen neuen Rekord aufstelle?

Zurück

Mögliche Ziele: Wie viel kann ich maximal abnehmen? Wie oft kann ich meine Ziele anpassen?

Ein gut zu erreichendes Ziel ist ca. -0.5 kg pro Woche. Dafür muss man nicht mal gross hungern, wenn man sich gesund ernährt. Mit etwas mehr Sport und etwas weniger Essen kann man auch -1 kg pro Woche gut erreichen.

Ein wichtiger Punkt von MyMotivator ist, dass die Ziele laufend kontrolliert werden. Wir schauen immer, wie viel Du mit den eingesparten Kalorien theoretisch abgenommen hast und was die Waage effektiv anzeigt. Je nachdem können wir dann die Ziele laufend für Dich anpassen. Wenn Du die Ziele aus einem anderen Grund ändern möchtest, dann ist das natürlich jederzeit möglich, z.B. in den Ferien nur "Gewicht halten" oder auch schneller oder langsamer abzunehmen.

Theoretisch wird die Abnahme mit der Tatsache berechnet, dass man ca. 7'000 kcal einsparen muss, um 1 kg Körperfett abzunehmen. Die maximale Abnahme ist darum vom individuellen Grundumsatz und von der Sport-Häufigkeit abhängig.

Beispiel für ein Intensivprogramm mit sehr hoher Abnahme (-2 kg pro Woche):

  • Mann, ca. 94 kg schwer -> Grundumsatz ca. 3'000 kcal pro Tag
  • 4 Mal pro Woche 1.5 Stunden Sport: Ca. 500 kcal pro Tag
  • Nur noch die Hälfte (=sehr wenig!) Essen : Ca. 1'500 kcal pro Tag
  • Kaloriendefizit pro Tag: Kalorienverbrauch 3'500 - Kalorien Essen 1'500 kcal = Kaloriendefizit 2'000 kcal pro Tag
  • Theoretische Abnahme: 7 Tage x 2'000 Kcal-Defizit/Tag = 14'000 Kcal-Defizit/Woche -> 2 kg Abnahme/Woche

Es ist also theoretisch möglich sehr viel abzunehmen. MyMotivator empfiehlt aus gesundheitlichen Gründen ein nicht zu extremes Abnehmprogramm.

Zurück

SMS-Antwortzeit: Wie schnell antwortet MyMotivator auf meine SMS?

MyMotivator antwortet so schnell wie möglich auf Deine SMS, es gibt jedoch keine garantierte Antwortzeit. Normalerweise gibt MyMotivator bis am Mittag Feedback, wenn die Werte des Vortages bis um 10 Uhr per SMS übermittelt wurden.

Der grosse Vorteil von SMS im Vergleich zu z.B. einer Telefon-Hotline ist, dass auch mit Verzögerung geantwortet werden kann und man nie in einer Warteschleife hängen bleibt, nur weil man eine Frage hat.

Zurück

Zusatzfunktionen: Was sind mögliche Zusatzfunktionen?

Je nach Abo ist es möglich Zusatzfunktionen kontrollieren zu lassen (MyMotivator Premium: 1 Funktion inklusive, MyMotivator Basic: 5.- pro Woche für 1 Funktion).

Eine Zusatzfunktion ist etwas, das man regelmässig einhalten möchte, z.B.:

  • 3-4 Mal pro Woche Liegestützen machen.
  • Regelmässiges Krafttraining.
  • Bauchmuskeltraining.

Zurück

Belohnungen: Wofür kann ich eine Belohnung abmachen?

Durch Belohnungen kann man sich zusätzlich motivieren lassen. MyMotivator teilt einem mit, wann man sich welche Belohnung verdient hat. Gegen eine Aufwandentschädigung ist es sogar möglich, sich die Belohnungen direkt durch MyMotivator zuschicken zu lassen (die Kosten dafür werden verrechnet)

Für verschiedene Ziel-Erreichungen können Belohnungen vereinbart werden:

  • Gewicht pro Kilo: Für jedes Kilo, das man abgenommen hat bekommt man eine Belohnung. Abgerechnet wird immer am ersten Wochentag (d.h. wenn man das Ziel während der Woche schon erreicht, dann hat man die Belohnung noch nicht verdient).
  • Gewicht bei Zielerreichung Wenn ein gewisses Ziel erreicht ist (z.B. -5 kg abgenommen), dann bekommt man eine grosse Belohnung.
  • Sport nach Stunden Wenn man eine gewisse Anzahl Stunden Sport gemacht hat, dann bekommt man eine Belohnung, z.B. immer nach 5 Stunden.

Verschiedene Sachen können als Belohnung abgemacht werden:

  • Kauf-Belohnungen: Man leistet sich etwas, z.B. für jedes Kilo ein paar neue Kleider, eine DVD, etc. Eine gute Belohnung für Sport wäre z.B. ein neuer Hometrainer.
  • Unternehmung als Belohnung: Man wird von der Familie z.B. für einen Ausflug eingeladen oder man leistet sich eine Woche Ferien, wenn man ein grosses Ziel erreicht hat.

Das Belohnungs-Programm ist relativ flexibel. Wenn Du eine Idee hast, welche Belohnung Dich motivieren könnte, dann frage per SMS Deinen MyMotivator-Betreuer, was er davon hält. Keine gute Belohnung ist übrigens Essen als Belohnung (falscher Anreiz).

Man kann die ersten Belohnungen gleich im Anmeldeformular angeben oder sonst per SMS mit MyMotivator vereinbaren, was die nächsten Belohnungen sein sollen.

Zurück


Fachausdrücke erklärt


BMI: Was ist ein normales Gewicht?

Der Body Mass Index (BMI) versucht mit einer Formel zu definieren, was ein "normales" Gewicht ist. Die Formel vergleicht die Körpergrösse mit dem Gewicht.

Normalgewicht ist definiert als BMI mit einem Wert zwischen 20 und 25 (gemäss WHO von 18.5 - 25).

BMI-Formel

HIER geht es zu unserem BMI-Rechner

BMI-Tabelle: BMI nach Gewicht und Grösse (anklicken für ein PDF mit der ganzen Tabelle).

BMI-Tabelle

Wie bei jeder vereinfachenden Formel muss man auch immer die Umstände mit einbeziehen. So kann z.B. ein Bodybuilder mit sehr vielen Muskeln einen hohen BMI haben, obwohl er sicher nicht übergewichtig ist. Wenn jemand sehr gross ist, dann fällt der BMI auch eher zu hoch aus. Generell ist der BMI eine gute Anhaltsgrösse um das Gewicht einzuordnen.

Es gibt auch eine einfachere Formel für Normalgewicht: "Körpergrösse minus 100cm". Wenn man den BMI damit für verschiedene Körpergrössen ausrechnet, so resultiert immer ein BMI von knapp unter 25. Wenn man sich nach dieser Formel richtet, so ist man gemäss BMI also jeweils gerade noch normalgewichtig.

Zurück

Grundumsatz: Was ist das? Wie wird der Grundumsatz berechnet?

Der Grundumsatz ist die Anzahl Kalorien (kcal), die man pro Tag mit der normalen Tätigkeit verbraucht. Wenn man so viele Kalorien wie den Grundumsatz isst/trinkt, dann sollte das Gewicht gleich bleiben.

Wissenschaftlich korrekt ist der Grundumsatz definiert als Kalorien-Verbrauch, wenn man sich überhaupt nicht bewegt. Dazu wird der "Leistungsumsatz" addiert, was dann den "täglichen Energiebedarf" gibt. MyMotivator verwendet "Grundumsatz" vereinfacht als Synonym für den "täglichen Energiebedarf". Je nach Quelle werden andere Definitionen und andere Berechnungsmethoden verwendet; man muss also immer genau schauen, was gemeint ist.

Der Grundumsatz ist abhängig von: Geschlecht, Körpergrösse, Alter, durchschnittliche Tätigkeit. Wir benutzen die weit verbreitete Harris-Benedict Formel um den Grundumsatz zu berechnen.

HIER geht es zu unserem Grundumsatz-Rechner

Wenn man Diät macht und damit leichter wird, dann sinkt mit der Zeit auch der Grundumsatz. Das hat aber nichts damit zu tun, dass der Körper sich "an weniger Essen gewöhnt", sondern nur damit, dass man weniger Körpergewicht bewegen muss und darum auch weniger Energie verbraucht.

Der Grundumsatz ist etwas sehr Individuelles und kann stark von den Standardwerten abweichen. MyMotivator passt den Grundumsatz laufend an das aktuelle Gewicht an und kontrolliert, ob der Grundumsatz mit der gemessenen Gewichtsabnahme zusammenstimmt.

Zurück

Kcal: Was ist eine Kalorie?

Mit "Kalorie" sind immer "Kcal" gemeint (wissenschaftlich korrekt also tausend Kalorien). Eine Kalorie ist ein Mass für die Energie, die in Lebensmitteln gespeichert ist und die benötigt wird, damit der menschliche Körper funktionieren kann.

Wenn man weniger Kalorien isst/trinkt, als man verbraucht (durch den Grundumsatz und durch zusätzliche Bewegung), dann nimmt man ab. Wenn man zu viele Kalorien zu sich nimmt, dann nimmt man zu. Wenn man total ca. 7'000 kcal einspart, dann sollte man theoretisch ca. 1 kg Körperfett verlieren.

Zurück

Jo-Jo-Effekt: Was kann ich dagegen machen?

Mit dem Jo-Jo-Effekt ist gemeint, dass man nach einer Diät plötzlich wieder zunimmt und im schlimmsten Fall am Schluss sogar schwerer ist als vor der Diät. Oft wird angenommen, dass die Diät am Jo-Jo-Effekt schuld ist und sich der Körper daran anpasst, dass man weniger isst und man plötzlich sogar mit normalem Essen zunimmt. Aus wissenschaftlicher Sicht stimmt das aber nicht: Der Hauptgrund, wenn man nach einer Diät wieder zunimmt ist, dass man wieder zu viel isst. Der Körper wird nicht weniger effizient im Verbrennen von Kalorien.

MyMotivator begleitet die Kunden persönlich durch die Diät und kontrolliert laufend den Grundumsatz, das Gewicht und die theoretische Abnahme. Weil man leichter wird, muss man auch weniger Körpermasse bewegen und verbraucht darum auch weniger Kalorien. Das heisst, wenn man 10 kg leichter ist als vor der Diät, dann ist der Grundumsatz auch ca. 200 kcal tiefer (aber eben nur weil man leichter ist und nicht weil man weniger effizient Kalorien verbrennt!). MyMotivator begleitet die Kunden auch dabei das Gewicht zu halten und setzt auch dafür genaue individuelle Ziele. Mit der Zeit lernt man, was man essen darf und wie viel man essen darf, damit man nicht wieder zunimmt und auch ohne MyMotivator das Gewicht halten kann.

Zurück


Gesundes Essen / "Weniger essen" - Tipps


Was ist gesundes Essen?

Die Schweizer Lebensmittelpyramide der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (sge) gibt einen Anhaltspunkt, was man unter gesundem und ausgewogenem Essen versteht. Je nach Kategorie sollte mehr oder weniger gegessen werden:

Schweizer Lebensmittelpyramide

Link: Viele weitere Infos bei der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung.

Zurück

Was hat besonders viel und was besonders wenig Kalorien?

Lebensmittel setzen sich immer aus Fett, Kohlenhydraten, Eiweiss und Alkohol zusammen.
Kcal für 100 Gramm:

  • Fett: 900 kcal, z.B. Öl (reines Fett).
  • Kohlenhydrate: 400 kcal, z.B. Zucker.
  • Eiweiss: 400 kcal.
  • Alkohol: 700 kcal.

Diese Werte beziehen sich darauf, dass ein Lebensmittel ausschliesslich aus Fett oder z.B. Kohlenhydraten besteht. Typische Vertreter sind hier z.B. Öl mit dem Kalorien-Maximum von 900 kcal pro 100g (=reines Fett) und Zucker mit ca. 400 kcal pro 100g. Meistens sind Lebensmittel allerdings eine Mischung aus diesen Bestandteilen, Wasser und Ballaststoffen.

Lebensmittel mit vielen Kalorien:

  • Fastfood, Apéro: Wegen dem hohen Fett-Anteil haben Fastfood und Apéro-Häppchen viele Kalorien.
  • Fettreiches Fleisch: Salami, Wurst etc. haben viel Fett und darum viele Kalorien.
  • Süssigkeiten, Dessert: Viele Kalorien wegen dem vielen Zucker und oft auch viel Fett (z.B. Schokolade).
  • Soft-Drinks: Ein Coca Cola (330ml) hat z.B. 139 kcal (alles durch Zucker!)
  • Orangensaft: Orangensaft enthält sehr viel Zucker und hat sogar noch mehr Kalorien als Cola!
  • Milch: Das Fett in der Milch hat viele Kalorien. 2 dl Vollmilch haben 136 kcal.
  • Alkohol: Ein Bier hat 132 kcal und damit fast so viel wie eine Cola!

Lebensmittel mit wenig Kalorien:

  • Mineralwasser, Tee: Mineralwasser und ungesüsster Tee haben keine Kalorien.
  • Gemüse, Salat: Sehr wenig Kalorien.
  • Mageres Fleisch: Poulet, Plätzli, Schinken etc. haben wenig Fett und darum auch wenig Kalorien.

Mit MyMotivator kann man sich seine Kalorien einteilen und muss nicht auf eine Art von Lebensmittel komplett verzichten. Wenn man z.B. sehr gerne Hamburger hat, dann kann man sich gut jeden Abend einen Hamburger leisten, wenn man dafür an anderen Orten Kalorien einspart und sich bemüht sich trotzdem gesund zu ernähren.

Zurück

Was macht satt? Was hilft bei Hunger?

Meistens ist gesundes Essen auch das Essen, das eher satt macht und weniger Kalorien hat.
Tipps gegen Hunger:

  • Wasser, Mineralwasser oder Tee trinken (ungesüsst).
  • Eiweissreiche Lebensmittel essen, z.B. Magerquark, Pouletbrust, Fisch, Meeresfrüchte, mageres Fleisch.
  • Gemüse essen, z.B. Essiggurken, Rüebli.
  • Den Salat zuerst essen und nicht erst nach der Hauptspeise.

Zurück

Was macht Hunger?

  • Alkoholische Getränke.
  • Zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten.
  • Salzige Häppchen.
  • Bouillon, Suppe.

Zurück


"Mehr Bewegung" - Tipps


Wie wichtig ist Sport?

Ein durchschnittlicher MyMotivator-Kunde nimmt drei Viertel durch weniger Essen ab und einen Viertel durch Sport. Es ist also gut möglich auch ohne oder mit wenig Sport abzunehmen, da der Anteil weniger Essen von den Kalorien her mehr ausmacht.

Sehr wichtig ist mehr Bewegung und Sport aber für die Motivation: Wenn man sich bewegt, dann verbraucht man nicht nur Kalorien, man fühlt sich auch viel besser und fitter und ist dadurch viel motivierter die Diät durchzuhalten.

Zurück

Wie kann ich die Kalorien von Sport berechnen?

Der Kalorienverbrauch unterscheidet sich von Sportart zu Sportart und ist abhängig von der Intensität. Auch das Gewicht, das Alter, die aktuelle Fitness und der Puls spielen eine Rolle.

MyMotivator macht Dir einen Vorschlag für den Kalorienverbrauch Deiner bevorzugten Sportarten pro Stunde. Dieser Wert kann dann über die Zeit angepasst werden. Z.B. ist es möglich, mit einer Pulsuhr oder einem Fitnessgerät eine Verbesserung der Kalorien-Schätzung zu erreichen.

Wie bei den Kalorien für das Essen müssen auch die Kalorien für den Sport nicht extrem genau sein. Es reicht, wenn man die Sportart und den Zeitaufwand dafür aufschreibt und damit die Kalorien grob schätzen kann.

Zurück

Was ist eine gute Sportart zum Anfangen?

Am besten macht man Sportarten, die man schon kennt und die einem Spass machen. Wenn man noch nie Sport gemacht hat, dann sollte man vorsichtig und langsam anfangen, z.B. mit einer Aerobic-Klasse, in einem Fitness-Center oder langsam mit einem Hometrainer/Fahrrad.

Zurück

Was sollte ich alles als Bewegung aufschreiben?

Alle Tätigkeiten, die man regelmässig macht, sind schon im Grundumsatz enthalten (z.B. Staubsaugen, Putzen, Kleider bügeln). Nur wenn man sich mehr als normal bewegt und/oder Sport macht, dann sollte man die Kalorien dafür aufschreiben.

Zurück

Wie muss ich das Essen an den Sport anpassen?

Wenn man Sport macht, dann benötigt der Körper mehr Eiweiss, um die Muskeln zu regenerieren. Darum ist es vor allem bei einer Diät wichtig, dass man genug Eiweiss isst, wenn man viel Sport macht. Sonst kann es passieren, dass man nicht nur beim Fett abnimmt, sondern auch Muskeln abbaut.

Die Grundregel ist bei hoher sportlicher Tätigkeit ca. 50% mehr Eiweiss zu essen, also ca. 1.2g pro kg Körpergewicht. Viel Eiweiss hat es z.B. in magerem Fleisch (Poulet), Magerquark oder Hüttenkäse.

Zurück


Fragen zu den AGB


Wieso muss ich 4 Wochen im Voraus bezahlen?

MyMotivator versucht die Kunden auf möglichst viele Arten zu motivieren. Ein wichtiger Aspekt dabei ist auch, dass einem die Diät etwas wert sein sollte. Wenn man für eine Diät bezahlt, dann ist man automatisch motivierter. Darum muss das Geld auch im Voraus bezahlt werden: Wenn man für 4 Wochen bezahlt hat, dann hat man einen grossen Anreiz auch mindestens diese 4 Wochen die Diät durchzuhalten. Es ist auch möglich einen grösseren Betrag im Voraus zu bezahlen, also z.B. gleich für die nächsten 20 Wochen um das Ziel von z.B. -10 kg eher zu erreichen.

Zurück

Wieso darf ich keinen BMI unter 20 als Ziel angeben?

Mit einem BMI (Body Mass Index) unter 20 ist man bereits leicht untergewichtig (normalgewichtig zwischen 20 und 25; gemäss WHO zwischen 18.5 und 25). In diesem Bereich ist ein weiterer Gewichtsverlust für die Gesundheit schädlich. Da wir unsere Kunden nicht in den Bereich von Untergewicht bringen möchten, haben wir die Grenze für Normalgewicht bei einem BMI von 20 festgelegt (ca. 10% höher als die WHO).

Zurück

Wieso muss ich älter als 18 Jahre alt sein?

Kinder und Jugendliche befinden sich noch im Wachstum. Dafür braucht es eine besondere Berücksichtigung in der Ernährung, welche wir zurzeit nicht anbieten.

Zurück